Ab wann sollte der DJ auf unserer Hochzeitsfeier auflegen?



Auf der Suche nach dem passenden DJ für Ihre Hochzeit ist dies eine häufig gestellte Frage bei den Brautpaaren. 


Um auf diese Frage die passende Antwort zu haben, sollte man sich vor Augen halten, was genau der Job eines DJs auf einer Hochzeit ist.


Viele werden darauf antworten: „Der Job eines DJs besteht darin, die Gäste zum Tanzen zu bringen.“ Also reicht es, wenn er rechtzeitig vor dem Eröffnungstanz mit seiner Technik vor Ort startklar ist. Abhängig vom Zeitpunkt des Eröffnungstanzes wäre dies zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr.


Stellen wir uns dieses Szenario einmal im praktischen Ablauf einer Hochzeitsfeier vor. Das Brautpaar sitzt mit seinen Gästen im festlich geschmückten Saal beim Abendessen. Gerade wird die Hauptspeise serviert, da geht die Tür auf und der DJ kommt mit seinem Equipment um die Ecke und fängt die Technik aufzubauen. Dass diese Situation für keine der Anwesenden angenehm ist sollte jedem klar sein.


Es gibt aber durchaus auch Feiern, bei denen der oben genannte Zeitablauf passen kann. Nämlich dann, wenn der DJ aus Budgetgründen nur für 5-6 Stunden gebucht werden kann und die eigentliche Party in einem separaten Raum stattfindet und der DJ dort in Ruhe seine Technik aufbaut, ohne die Gäste dabei zu stören.


In einem persönlichen Vorgespräch mit den Brautpaaren ist es wichtig, den tatsächlichen Bedarf der Dienstleistung des DJ für den Verlauf der Hochzeitsfeier festzulegen.


Abhängig vom Ablaufplan gibt es hierbei zwei weitere Varianten:


Freie Trauung:


Immer mehr Brautpaare entscheiden sich für eine freie Trauung, anstelle einer kirchlichen Trauung. Diese finden meist am Nachmittag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr statt.


Hierbei kann der DJ mit seiner Technik (Lautsprecher, Funkmikrofon, Headset) und vorher ausgewählter Musik die Zeremonie unterstützen.


Kirchliche Trauung:


Sofern am Nachmittag eine kirchliche Trauung stattfindet ist der DJ startklar, wenn die Hochzeitsgesellschaft in der Location eintrifft. Dies ist in der Regel zwischen 16.00 und 17.00 Uhr der Fall.


Der DJ hat seine Technik aufgebaut und empfängt die Gäste mit entspannter Hintergrundmusik zum Sektempfang im Freien oder in der Location. 


Dabei spielt bereits hier die Auswahl der Musik eine wichtige Rolle für die spätere Stimmung. Ein erfahrener DJ passt den Musik Mix bereits zum Sektempfang den Gästen an und sorgt mit dafür, dass die Gesellschaft bei groovigen Sound locker wird.


Für die Beschallung eines Außenbereichs bieten sich separate Lautsprecher an, die flexibel in der Aufstellung sind. Auch ist es mitunter notwendig, dass der DJ das Brautpaar und deren Trauzeugen mit zusätzlicher Technik, wie Mikrofon oder Beamer bereits zu diesem Zeitpunkt unterstützt.


Wenn sich die Hochzeitsgesellschaft dann zum gemeinsamen Dinner versammelt sollte der DJ mit der richtigen Hintergrundmusik für die richtige Atmosphäre sorgen. Die Kunst hierbei ist es, gegen Ende des Dinners, den Beat langsam etwas anzuziehen, um die Gäste behutsam in Feierlaune zu bringen und somit den Übergang zum Hochzeitstanz langsam vorzubereiten.


Wenn der DJ bis hierhin alles richtig gemacht hat, wird es für ihn viel einfacher sein, die Party zu rocken als bei einem Kaltstart kurz vor dem Eröffnungstanz beim dem sich der DJ erst auf die Gäste einstimmen muss und umgekehrt die Gäste auf den DJ.


Sie sehen also, der Job des DJs beschränkt sich also bei weitem nicht nur darauf, die Gäste zum Tanzen zu bringen, sondern setzt meist wesentlich früher ein. 

DJ Heiko Heinz buchen
WhatsApp an DJ Heiko Heinz schreiben